Legionellenbekämpfung

Schnelle und nachhaltige Legionellenbekämpfung

Wie lassen sich Legionellen effektiv bekämpfen? Wie beuge ich einem Befall durch Legionellen vor? Diese Fragen stellen sich immer häufiger, denn die Zahlen von Legionellenbefällen steigen jährlich. Denn das Vorkommen von Legionellen ist vielfältig. Dabei gibt es viele Methoden, akute Verkeimungen im Trinkwasser zu bekämpfen und zu verhindern.

Die thermische Desinfektion erhöht über den zentralen Trinkwasserspeicher die Temperatur, um Legionellen zu bekämpfen. Hier ist die Höhe der Temperatur entscheidend, denn es gilt die Regel: Je höher die Wassertemperatur, desto kürzer die Spülzeit der Leitungen. Während bei 55 Grad Celsius bis zu 20 Minuten desinfiziert werden muss, genügen bei höheren Temperaturen ab 70 Grad Spülungen von wenigen Sekunden. Nachteile der thermischen Spülung sind zum einen die recht hohen Energiekosten bei großen Leitungssystemen. Auch die Belastung des Materials steigt durch die höheren Temperaturen.

Eine weitere Methode zur Legionellenbekämpfung ist der Einsatz verschiedener chemischer Verfahren. Zu unterscheiden sind hier gasförmige Spülungen (z.B. Chlorgas oder Ozon) oder flüssige Desinfektionsmittel, wie z.B. Wasserstoffperoxid. Diese werden in das Leitungssystem gespeist, um Keime im Trinkwasser zu bekämpfen.

Nachhaltige und sichere Wasseraufbereitung

Allerdings ist die Wirkungsweise dieser Chemikalien höchst unterschiedlich. So ist Wasserstoffperoxid zwar wirksam gegen Bakterien, Viren allerdings sind mit dieser Methode nicht zu bekämpfen. Zudem sind oft Rückstände wie Bromat oder Chlorat ein Problem. Neuere Verfahren wie die im PAO-Verfahren verwendete Natriumhypochlorit belasten dagegen weder Mensch noch Material und sind ideal zur Wasseraufbereitung.

Am Anfang einer effektiven Legionellenbekämpfung bzw. –prävention steht eine eingehende Analyse durch Experten. Oft ist eine mangelnde Zirkulation oder ein veraltetes Leitungssystem Ursache bei der Entstehung von Legionellen und anderen Keimen. Die dann gewählte Methode sollte wohl überlegt sein. Denn es geht nicht nur darum akut Legionellen zu bekämpfen sondern um eine nachhaltige Prävention. Hier sind nur wenige Verfahren ratsam, wenn man eine zu hohe Belastung im Trinkwasser vermeiden möchte.

Natriumhypochlorit als körpereigener Stoff ist hier sicher eine gute Wahl, eine Akutspülung dauert hier 4-8 Stunden um das Trinkwasser nachhaltig zu entkeimen. ActiDes Lösungen tragen langfristig zur sicheren Wasseraufbereitung bei und bekämpfen zudem effektiv alle Arten von Bakterien, Viren, Pilzen und Sporen.

Brauchen Sie Hilfe bei der Legionellenbekämpfung oder haben Sie Fragen zur Wasseraufbereitung, kontaktieren Sie uns gleich!

Legionellen-Soforthilfe

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

testimonial

Jetzt kostenfrei anrufen:

0800 - 4044667

seit 2004

Ihre Vorteile!

  • Zuverlässige Wasserentkeimung
  • Schnelle & preiswerte Lösungen
  • Zufriedene Kunden
  • Geld-zurück-Garantie


*Pflichtfelder

Interessante Links – das könnte sie interessieren

Warum sind Wassertests sinnvoll?

Ein Wassertest ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung von Bakterien und Keimen im Trinkwassersystem. Doch wer benötigt eigentlich einen Wassertest?

Mehr erfahren

Wie kommen Legionellen ins Trinkwasser?

Immer wieder stehen Legionellen im Trinkwasser im Focus der Öffentlichkeit. ActiDes liefert alle wichtigen Informationen zu ihren Risiken und Lösungen für Legionellen im Trinkwasser.

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Wasseranalyse?

Eine Wasseranalyse mit vorgegangener Wasserprobe ist die Basis für unbeschwerten Trinkwassergenuss. Doch wie läuft eine Wasseranalyse bzw. eine Wasserprobe genau ab?

Mehr erfahren

Wo ist Wasseraufbereitung notwendig?

Gründe für eine Wasseraufbereitung gibt es viele. Mangelnde Trinkwasserhygiene fördert Legionellen und andere Verkeimungen und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mehr erfahren

Was ist eine Chemische Desinfektion?

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Chemischen Desinfektion und somit Aufbereitung des Trinkwassers.

Mehr erfahren